So bootet man den Mac von einem USB-Stick aus

Mac von einem USB-Laufwerk aus Booten

• Abgelegt bei: Mac-Probleme lösen • Bewährte Lösungen

Ein Universal Serial Bus- oder USB-Laufwerk, auch bekannt als Flash-Laufwerk, ist ein tragbares Datenspeichergerät, das einen Speicher mit einer USB-Schnittstelle enthält. Es ist in der Regel austauschbar und viel kleiner als eine optische Disk. Jede Art von Daten kann in diesem Gerät gespeichert werden. Die Laufwerke sind in verschiedenen Größen erhältlich, und wenn wir über die Speicherkapazität sprechen, sind die 2TB(Tera-Byte) Flash-Laufwerke in Bezug auf die Speicherkapazität aktuell die größten auf dem Markt verfügbaren.

Heute sind diese Laufwerke eines der am meisten genutzten Geräte der Welt. Dank ihrer geringen Größe, Erschwinglichkeit und Kompatibilität werden USB-Sticks zum Senden und Empfangen von endlosen Informationen über eine Vielzahl von Netzwerken und Plattformen rund um den Globus verwendet. Dieses kleine Werkzeug hat die Welt für einen Strom von grenzenlosen Möglichkeiten zum Speichern, Übertragen, Kopieren von Daten und vielem mehr geöffnet. Eine davon ist das Booten des Mac von einem solchen Gerät.

Gründe für das Booten des Macs von einem USB-Stick:

Das Booten des Macs von einem USB-Stick gibt dem Benutzer in gewisser Weise die Macht über das Gerät zurück. Der wahrscheinlichste Grund für die Wahl des Bootens von der USB-Methode ist, dass Ihr Mac nicht startet, was dem Benutzer den Zugriff auf den Computer verweigert. Die Verwendung einer externen Quelle wie dem USB-Stick hilft dem Benutzer, dieses Problem zu umgehen. Es ermöglicht dem Benutzer den Zugriff auf den Inhalt des internen Laufwerks, vorausgesetzt, die Daten sind sicher und nicht beschädigt. Dieser Vorgang hilft auch dabei, die Mac-Festplatte mit dem Festplatten-Dienstprogramm und anderen Tools zu reparieren. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum der Anwender sich für das Booten des Macs von einem USB-Stick entscheiden sollte:


Zu treffende Vorkehrungen für das Booten des Mac von einem USB-Stick

Um einen risikofreien Ablauf zu gewährleisten, sollten bestimmte Maßnahmen im Vorraus getroffen werden:

mac-usbc-port

usbc-drive


Die Erstellung eines bootfähigen USB-Speichers am Mac

Es gibt ein paar allgemeine Richtlinien, die bei der Inbetriebnahme des Geräts hilfreich sein können. Diese Richtlinien sind unabhängig vom Betriebssystem.

Hier sind die Methoden zum Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks für den Mac.

Das Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks mit Hilfe des Terminals:

Das Terminal ist der Standardzugang zur Befehlszeile auf einem Mac. Es ist das Äquivalent zur Eingabeaufforderung unter MS Windows. Die Terminal-Funktion sorgt für einen mühelosen Umgang für den Mac-Benutzer ohne das herkömmliche Klicken, der Benutzer muss nur die Befehle eingeben und der Computer erledigt den Rest. Der Benutzer findet das Terminal im Ordner "Programme und Hilfsprogramme" oder er kann es mit Hilfe des Finders aufrufen.

terminal-window-in-mac

Die Verwendung der Terminal-Funktion ist der einfachste Weg, um ein bootfähiges USB-Laufwerk zu erstellen. Der Benutzer muss nur einen einfachen Schritt befolgen, nämlich das Umbenennen des Laufwerkes. Der Name des Laufwerks kann mit dem Festplattendienstprogramm des Mac geändert werden.

 

Hier sind die Schritte, die nach dem Öffnen der Terminalfunktion erforderlich sind, um ein bootfähiges USB-Laufwerk zu erstellen.

sudo /Applications/Install\macOS\Mojave.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume/Volumes/MyVolume

Wenn Sie eine andere Version des Betriebssystems installiert werden soll benötigen, müssen Sie nur den oben unterstrichenen Befehl durch die gewünschte Version des Betriebssystems ersetzen. Wenn Sie zum Beispiel das Mac OS Sierra Betriebssystem anstelle von Mojave installieren möchten, müssen Sie "Mojave.app" durch "Sierra.app" in der Befehlszeile ersetzen.

terminal-final


Das Booten des Macs von einem USB-Medium

Nachdem ein bootfähiges USB-Laufwerk erstellt wurde, muss der Benutzer das erstellte Laufwerk einfach in den offenen Port des Macs einstecken. Hier sind die Schritte zum Booten des Macs vom USB-Flash-Laufwerk:

install-mac


Wie man Daten von einem nicht bootfähigen Mac wiederherstellt:

Der Mac wird nicht mehr bootfähig, wenn das BIOS, eine Firmware, die zur Durchführung der Hardware-Initialisierung notwendig ist, nicht mehr erkennt. Das geschieht in der Regel bei einer fehlgeschlagenen Systemaktualisierung, einem Systemabsturz, einem beschädigten MBR oder wenn das Laufwerk beschädigt ist.

Das Recoverit Datenwiederherstellungsprogramm für den Mac ist die effizienteste Option, um alle verlorenen Daten wiederherzustellen, wenn der Mac nicht mehr gestartet werden kann. Recoverit wurde von Wondershare entwickelt und ist eines der beliebtesten Wiederherstellungs-Tools der Welt. Das Programm bietet eine sofortige Vorschau dessen, was nach einem detaillierten Scan wiederhergestellt werden kann. Es ermöglicht Ihnen, fast jede Art von tragbaren Geräten anzuschließen und Daten von ihnen wiederherzustellen. Die Daten können durch die Durchführung des Wiederherstellungs- und Reparaturprozesses wiederhergestellt werden. Der Prozess beinhaltet die Installation der "Recoverit"-Software, welche den Benutzern die Möglichkeit bietet, wichtigen Daten, die verloren gegangen sind, zurückzubekommen.

Zuallererst muss der Benutzer die "Recoverit"-Software auf dem Mac-System von der offiziellen Website herunterladen. Hier sind die folgenden Schritte, die erforderlich sind, um Daten von einem nicht startfähigen Computer wiederherzustellen:

mac-recovery-start

create-bootable-usb

create-bootable-usb

complete-boot

Alle Hoffnung geht verloren, wenn der Computer nicht mehr gestartet werden kann und die Daten gelöscht werden. Die Wiederherstellungssoftware "Recoverit" ist das bequemste Programm, wenn es darum geht, verlorene Daten vom Computer wiederherzustellen.

Ein Video-Tutorial zum Thema: Booten eines Mac im Wiederherstellungsmodus

Recent Videos from Recoverit

Mehr anzeigen >

Fazit:

Die Installation von macOS von einem USB-Flash-Laufwerk bietet dem Benutzer eine sofortige Lösung, wenn der Mac-Installer aus irgendeinem Grund nicht mehr funktioniert. Die Methode zum Erstellen eines bootfähigen Laufwerks ist einfacher als es klingt. Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn Sie Ihr macOS von einer bootfähigen externen Quelle aktualisieren möchten. Wenn Sie wertvolle Daten verlieren, nachdem der Mac nicht mehr bootfähig ist, können Sie die verlorenen Dateien ganz einfach mit der Wiederherstellungssoftware "Recoverit" wiederherstellen. "Recoverit" garantiert eine Datenwiederherstellung in kürzester Zeit.

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | Mac-Kenntnisse erlernen | Mac von einem USB-Laufwerk aus Booten