Eine Anleitung zum Systemwechsel von Mac auf Windows 10

Eine vollständige Anleitung zum Umstieg von Mac auf Windows 10

• Abgelegt bei: Mac-Probleme lösen • Bewährte Lösungen

Der Wechsel von einem Betriebssystem zu einem anderen kann schwierig sein. Es hängt davon ab, für welchen Zweck du das Betriebssystem auswählst; für die berufliche oder für die Freizeitnutzung. Relevant wird es, wenn du dich für einen Wechsel von MacOS zu Windows PC entscheidest, da Windows den Markt beherrscht. Design- und Usability-Anforderungen werden ebenso berücksichtigt wie Kaufentscheidungskriterien sowie die Kosten des Systems, seine Wartung und dessen Service. Auch deine persönlichen Überzeugungen zu Werten wie Freiheit, Privatsphäre oder Sicherheit spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Teil 1. Das Windows-Betriebssystem:

Was ist ein Betriebssystem überhaupt:

Ein Betriebssystem ist eine essentielle Software, die zum Betrieb eines Computers benötigt wird. Es arbeitet als Vermittler zwischen dem Programm, das der Benutzer bedienen möchte, und der zugehörigen Hardware der Maschine. Mac und Windows sind zwei verschiedene Computersysteme, die auf zwei verschiedenen Betriebssystemen laufen.

Windows OS:

Ein Windows Computer arbeitet mit einem Betriebssystem der Firma Microsoft, das als Windows-Betriebssystem bezeichnet wird. Das Windows-basierte Betriebssystem läuft auf einer Vielzahl von PCs. Windows wurde 1985 zum ersten Mal der Welt vorgestellt; es wurde unter den PC-Benutzern immens populär. Die professionellen Versionen von Windows boten bessere Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen, aber es fehlte die Multimedia-Unterstützung. Die aktuell laufende Version ist MS Windows 10, das sich zum bisher beliebtesten Microsoft-Betriebssystem entwickelt hat. Wenn du von MacOS zu Windows wechseln willst, ist es ratsam diesen Artikel bis zum Ende zu verfolgen.


Teil 2. So sicherst du deine Daten:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine Dateien und Daten von MacOS auf Windows 10 zu übertragen und dort zu speichern. Welche die beste Lösung dafür ist, hängt aber von mehreren Faktoren ab. Diese Faktoren hängen davon ab, ob du deinen Mac in einen Windows-PC umwandeln möchten, indem du Windows OS darauf installierst, oder ob du auf ein völlig neues Setup migrieren möchtest. Du kannst deine Daten übertragen oder eine Sicherungskopie deiner Daten erstellen, indem du die unten genannten Optionen wählst:

1. Das Sichern der Daten auf einer externen Festplatte:

Die gemeinsame Nutzung von Dateien zwischen Windows PCs und Macs ist nicht so einfach, wie es sein könnte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für deine Computersysteme, miteinander zu kommunizieren und die darauf befindlichen Dateien gemeinsam zu nutzen. Das Hauptproblem tritt auf, wenn jedes Betriebssystem einen anderen Satz von Datenfreigabeprotokollen unterstützt, stelle dir diese als unterschiedliche Computersprachen vor.

Wenn du Daten auf ein Windows-Betriebssystem übertragen möchtest und deine externe Festplatte nicht in den von Windows unterstützten Formaten wie FAT32 oder exFAT formatiert ist, kann dein Betriebssystem das Speicherlaufwerk nicht erkennen. Folge der unten genannten Methode, um deine Festplatte in das gewünschte Format zu konvertieren:

switch-from-mac-to-windows-2

switch-from-mac-to-windows-3

Folge dem Verfahren zur Datensicherung, sobald dein externes Laufwerk eingerichtet ist.

switch-from-mac-to-windows-4

switch-from-mac-to-windows-5

2. Das Sichern der Daten mit einem Onlinedienst:

Das Cloud-Speichersystem eliminiert eine Menge Ärger, der mit der Migration verbunden ist. Wenn du bereits ein Konto bei Online-Speicherdiensten wie Dropbox, Google Backup oder OneDrive hast, wird dir dadurch viel Arbeit abgenommen.

Wenn du ein MacOS-Benutzer bist, ist es selbstverständlich, dass du ein Konto in Apples iCloud hast. Glücklicherweise wird iCloud auch auf Windows-PCs unterstützt. Es ist allein deine Entscheidung, ob du Apples Cloud-Speicher weiterhin auf deinem PC nutzen möchtest, aber es ist keine so tolle Plattform für die Sicherung großer Datenmengen von einem System zum anderen. Google Drive ist eine viel bessere Option, die bis zu 15 GB Speicherplatz bietet, im Vergleich zu den 5 GB von iCloud.

3. Die Sicherung von Webdaten:

Das Windows-Betriebssystem unterstützt noch nicht die neuesten und sichereren Versionen von Apples Safari-Webbrowser. Du musst also deinen gesamten Webverlauf auf einen anderen Webbrowser übertragen, der sowohl von MacOS als auch von Windows OS unterstützt wird. Versuche alle deine Lesezeichen auf Google Chrome oder Mozilla Firefox abzuspeichern.


Teil 3. Das Installieren und Deinstallieren von Apps auf dem Windows-PC

Die Verwaltung einer App unter Windows 10 ist ziemlich einfach. Du kannst das Programm deinstallieren, indem du einfach die Systemsteuerung des Betriebssystems aufsuchst. In diesem Abschnitt erfährst du, wie du eine App installieren und wieder deinstallieren kannst.

1. Ein Programm installieren

Du kannst Apps via dem Microsoft Store installieren. Der dafür notwendige Ablauf ist folgender:

switch-from-mac-to-windows-6

switch-from-mac-to-windows-7

switch-from-mac-to-windows-8

switch-from-mac-to-windows-9

2. Ein Programm deinstallieren:

Die Deinstallation einer App ist ein ziemlich einfacher Vorgang. Folge einfach der Anleitung, um ein Programm deiner Wahl vom Computer zu entfernen.

switch-from-mac-to-windows-10

3. Die Installation macbasierter Programme unter Windows:

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie du von Apple hergestellte Software auf einen Windows-PC herunterladen und installieren kannst. Gehe dabei wie folgt vor:


Teil 4. Wie du verlorene Daten wiederherstellen kannst

Wenn du Dateien von einem Ort zu einem anderen verschiebst, besteht die Möglichkeit, dass diese Dateien nicht in ihrer vollständigen Form zu dir zurückkommen. Es ist möglich, dass das Format deiner Daten beschädigt oder gelöscht wird. Du kannst deine verlorenen Dateien durch verschiedene Methoden wiederherstellen. Eine der effizientesten Methoden zur Datenwiederherstellung ist das von Wondershare entwickelte "Recoverit" Data Recovery Tool für Windows.

Um deine verlorenen Dateien sofort wiederzubekommen, solltest du Recoverit Mac Data Recovery von der offiziellen Website von Wondershare herunterladen.

1. Wähle einen Speicherort:

Wenn du deine Sicherungsdateien auf einer externen Festplatte/Flash-Laufwerk verloren hast, musst du das Speichergerät zuerst an deinen Computer anschließen. Du findest das Symbol des Datenträgers unter dem Abschnitt "Externe Geräte". Du kannst auch den Ordner deines Cloud-Speicheranbieters auswählen, um dort Dateien wiederherzustellen.

mac-data-recovery

2. Die Suche nach den verlorenen Daten:

mac-scanning-lost-files

3. Die Wiederherstellung der Daten:

mac-photo-recovery


Teil 5. Wartung: Windows OS Updates und Funktionen

Windows 10 wurde offiziell im Jahr 2016 eingeführt. Es bietet von Zeit zu Zeit inkrementelle Updates, die verschiedene Funktionen und viele Patches einführen, um Benutzer produktiver und sicherer in der Online-Welt zu machen. Feature-Updates werden automatisch über ein routinemäßiges Windows-Update bereitgestellt, können aber auch manuell installiert werden. Zwei Mal pro Jahr gibt es dabei eine neue Version - eine im Frühjahr (im März) und eine im Herbst (im Oktober).

1. Windows Update:

Obwohl es sehr empfehlenswert ist, zu warten, bis du eine Benachrichtigung erhältst, dass das Windows Update für deinen Computer bereit steht, kannst du das Upgrade auch mit dem Windows Update erzwingen, sobald dieses verfügbar ist.

Folge den folgenden Anweisungen, um Windows 10 auf deinem PC zu aktualisieren:

switch-from-mac-to-windows-14

switch-from-mac-to-windows-15

2. Back-up:

Die Sicherung ist ein wichtiger Teil der Erhaltung deines Computers. Windows 10 enthält mehrere Backup-Tools, wie das Systemabbild, den Dateiverlauf und das Sichern/Wiederherstellen. Das sind brauchbare Lösungen, aber es sind auch kostenlose Optionen verfügbar. Die Zukunft der Datensicherung unter Windows hängt sowohl von lokalen als auch von Cloud-basierten Lösungen ab. Du solltest Backups über mehrere Online-Cloud-Dienste verteilen, darunter OneDrive, Google Drive und Dropbox. Wir haben die Methode zur Bewahrung wertvoller Daten im früheren Abschnitt des Artikels bereits besprochen.


Teil 6. Tipps für den Umstieg von Mac zu Windows

Es kann eine Herausforderung sein, sich auf ein komplett anderes Betriebssystem mit einer grundlegend anderen Software umzustellen. Die Wahrheit ist, dass es für beide Seiten Vor- und Nachteile gibt. Nutze diese Tipps, und erfahre, wie du dich rasch an deine neue Computerumgebung gewöhnen kannst.

Der Mythos, dass Mac-Computer völlig immun gegen Viren und Sicherheitslücken sind, sollte nicht allzu sehr strapaziert werden, aber Windows-Benutzer müssen sich mehr Risiken bewusst sein, da Windows nun einmal den Markt kontrolliert und dadurch im Fokus steht. Da es mehr PCs als Macs gibt, haben korrupte Software und Malware eine größere Reichweite, wenn sie auf Windows-Benutzer abzielen. Es gibt viele Möglichkeiten, ein solches Problem zu bekämpfen. Es hängt davon ab, wie verantwortungsbewusst du beim Surfen im Internet bist. Ein vernünftiger Umgang mit dem Internet kann dich vor Virenbedrohungen schützen, und ein aktives Antiviren-Softwarepaket kann ein Lebensretter sein, wenn deinem Windows-PC das Schlimmste widerfahren sollte.

Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen den Tastaturen der Mac- und Windows-Computer. Eine der größten Herausforderungen für jeden Benutzer beim Wechsel von Mac zu Windows oder umgekehrt ist die Gewöhnung an die Tastaturkürzel des neuen Systems. Bei einigen systemspezifischen Tastenkombinationen dauert es etwas länger, sich daran zu gewöhnen. Dein Muskelgedächtnis spielt bei der Verwendung einer Tastatur eine wichtige Rolle. Mit viel Übung wirst du in kürzester Zeit in der Lage sein, mit Tastenkombinationen auf deinem PC zu navigieren.

Mac-Shortcuts verwenden oft die "Command"-Taste. Auf der Windows-Tastatur gibt es keine solche Taste, und viele Windows-Kurzbefehle basieren auf einer Kombination aus kleineren Tasten und der "Windows"-Taste, auf der ein Windows-Logo zu sehen ist. Die Control/Strg-Taste unter Windows wird anstelle der Befehlstaste von macOS verwendet.

Wenn du von Mac auf Windows umsteigst, wirst du einen Unterschied zwischen den Apps der beiden Betriebssysteme feststellen. Du wirst bemerken, dass es auf dem Windows-PC keinen Safari-Browser gibt. Es gibt auch keine FaceTime-App für Videokonferenzen. Es ist wichtig, dass du dafür Alternativen findest, die dir auch zusagen. Es ist eine gute Idee, proaktiv zu sein und eine Liste mit den Apps zu erstellen, die du auf deinem neuen System benötigst. Solange du Zugang zu diesen Diensten hast, wird ein schneller Übergang von Mac zu Windows möglich sein.


Abschließende Worte:

Es hängt alles von der Priorität des Benutzers ab, was er von seinem Betriebssystem benötigt. Es hängt von den Kosten des Frameworks und der Umgebung ab, in der du arbeitest; jeder braucht einen funktionalen Computer, aber nicht jeder kann sich den Luxus leisten, den Apple bietet. Jetzt kennst du den grundlegenden Unterschied zwischen MacOS und Windows und die Methode zur Migration von MacOS auf Windows. Der Übergang ist nicht unbedingt fließend, aber er wird mit der Zeit immer komfortabler.

Wenn Daten während des Migrations- oder Sicherungsprozesses gelöscht werden, kannst du jederzeit das Datenwiederherstellungstool "Recoverit" zur Wiederherstellung verwenden.

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | Mac-Kenntnisse erlernen | Eine vollständige Anleitung zum Umstieg von Mac auf Windows 10