Die beste NAS-Sicherungssoftware 2020

Die beste NAS-Sicherungssoftware 2018

• Abgelegt bei: Mehr • Bewährte Lösungen

Einführung

Wenn ein Unternehmen seinen Kunden einen reibungslosen Service bieten muss, muss es sich auf seine Datenbank verlassen, um jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen zu können. Wenn diese wichtigen Daten aufgrund von Datenausfällen plötzlich nicht mehr verfügbar sind, kann das verheerende Folgen für das Unternehmen haben. Datenausfälle können den Verlust bestehender und potenzieller Kunden, Einkommensverluste und den Verlust von Vertrauen und Ansehen nach sich ziehen. Kleine und mittelständige Unternehmen benötigen oft günstige und simple Lösungen zur Sicherung ihrer Daten. NAS-Geräte können eine kostengünstige Speicherlösung darstellen und erfreuen sich sowohl unter kleinen als auch großen Unternehmen großer Beliebtheit. Die NAS-Datensicherungssoftware kann aus mehreren Gründen eine schnellere Wiederherstellung Ihrer wichtigen Dateien gewährleisten.

Was ist ein NAS?

NAS steht für Network Attached Storage, es handelt sich dabei um einen dedizierten Server, der mehreren Nutzern, die sich im selben Netzwerk befinden, die Speicherung und gemeinsame Nutzung von Dateien ermöglicht. Stellen Sie sich vor, Sie sichern die Daten auf Ihrem Bürocomputer mithilfe einer externen Festplatte. Um wieder auf diese Dateien zuzugreifen, müssen Sie die Festplatte bei sich haben. Wenn Sie die Festplatte in Ihrem Büro liegen lassen, können Sie nicht auf Ihre Daten zugreifen. Auch andere Personen können Ihre Daten nicht nutzen. Hier kommt das NAS-Gerät ins Spiel. Dieses Hochleistungsspeichergerät kann an Ihr Büronetzwerk angeschlossen werden, sodass Sie von Ihrem Laptop oder Mobiltelefon auf Ihre Dateien zugreifen können, ohne die externe Festplatte anschließen zu müssen. Außerdem können Sie auswählen, welche anderen Nutzer über das Büronetzwerk auf die Daten zugreifen können.

Genau wie andere Speichermedien auch, ermöglicht das NAS das Speichern und Teilen von Daten. Bei einem NAS können aber mehrere Personen gleichzeitig über ein einziges dediziertes Netzwerk auf die Daten zugreifen. Kurz gesagt: Mit einem NAS haben Sie die Möglichkeit, eine private Cloud für Ihr Büro zu erstellen.

Die beste NAS-Backupsoftware für Windows

Um Ihrem NAS-Gerät eine zusätzliche Sicherheitsstufe hinzuzufügen, empfiehlt es sich, in eine gute NAS-Sicherungssoftware zu investieren. Schließlich ist es klug, einen Backup-Plan zu haben, um Ihre Dateien im Notfall wiederherstellen zu können, beispielsweise wenn das NAS-Gerät durch ein Feuer, eine überschwemmung oder auf andere Weise beschädigt wurde.

AOMEI Backupper ist eine ausgezeichnete NAS-Backupsoftware für Windows, sowohl für PCs als auch Server. Mit der Software können Sie Ihre Daten sichern und zu einem späteren Zeitpunkt wiederherstellen. Sie verfügt über eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche und unterstützt Spitzentechnologien. Darüber hinaus kann das Programm verschiedene Arten der Datensicherung durchführen, hierzu zählen beispielsweise die Dateisicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung, Dateisynchronisierung und Systemsicherung.

Wenn Ihr Computer abstürzt oder Sie Ihre kritischen Daten verlieren, kann AOMEI Backupper das Systemabbild schnell und bequem wiederherstellen.

So sichern Sie Ihre Daten mit AOMEI Backupper auf einem NAS

AOMEI Backupper ist eine ideale NAS-Backupsoftware, die mit Windows 10/8/7 sowie XP und Vista kompatibel ist. Das Programm ermögtlich System- und Festplatten-Klon-Backups. Darüber hinaus können Sie auch sehr große Dateien oder aktuell verwendete Dateien sichern.

Die beste NAS-Backupsoftware für Windows

Datensicherung
  • Ermöglicht die automatische, vollständige, inkrementelle und differenzielle Sicherung von System, Festplatte, Partition und Dateien.
  • Unterstützt Systemwiederherstellung, Festplattenwiederherstellung, Wiederherstellung auf abweichender Hardware, Partitionswiederherstellung und selektive Dateiwiederherstellung.
  • Unterstützt Festplattenklonung, Partitions-/Laufwerkklonung, flexibles Klonen, Systemklonung und Befehlseingabenklonung.
  • Unterstützt Windows 10, Windows 8.1 / 8, Windows 7, Vista und XP (alle Editionen 32/64-Bit)

Sehen wir uns Schritt für Schritt an, wie Sie mit AOMEI Backupper Ihre Dateien auf dem NAS sichern können.

Schritt 1: Laden Sie AOMEI Backup herunter und installieren Sie das Programm auf Ihrem Computer. Wählen Sie unter der Registerkarte „Backup“ nun die Option „Systemsicherung“ aus.

Die beste NAS-Backupsoftware

Schritt 2: Sobald Sie die Auswahl getroffen haben, wird das System automatisch in Schritt 1 angezeigt werden, Sie müssen also nichts ändern. Wählen Sie in „Schritt 2“ den Speicherort für das Backup aus. Dieser Speicherort kann beispielsweise ein USB-Stick, eine externe Festplatte, ein NAS oder Ihre lokale Festplatte sein.

NAS-Systemsicherung

Sie haben außerdem die Möglichkeit, die „Backupoptionen“ und den „Zeitplan“ anzupassen.

Backupoptionen:

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Einstellungen, die Sie verwenden können. Jede Einstellung besitzt verschiedene Features:

NAS-Sicherung

Zeitplan:

Sie können für eine automatische täglich, wöchentliche oder monatliche Sicherung eine von Ihnen festgelegte Zeit wählen.

NAS-Sicherung

Sie haben die Möglichkeit, die Art des Backups auszuwählen. Hier haben Sie die Wahl zwischen einer vollständigen Sicherung, einer inkrementeller Sicherung oder einer differenziellen Sicherung.

NAS-Sicherung

Einrichten des Backups mit AOMEI Backupper

Bevor wir Ihnen zeigen, wie man inkrementelle Sicherungen und differenzielle Sicherungen mit der NAS-Backupsoftware AOMEI Backupper erstellt, sollten Sie zuerst lernen, was diese Begriffe bedeuten.

Jetzt, da das geklärt ist, fahren wir mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen von differenziellen und inkrementellen Backups fort.

Schritt 1 und Schritt 2 sind identisch zu den oben aufgeführten Schritten. Wenn Sie mit diesen Schritten eine vollständige Sicherung durchgeführt haben und der Backupvorgang abgeschlossen ist, wechseln Sie zur Registerkarte „Startseite“.

Schritt 3: Nachdem Sie die Registerkarte „Startseite“ ausgewählt haben, können Sie das soeben erstellte Systemabbild sehen. Klicken Sie auf die Option „Backup“ und wählen Sie nun entweder „Inkrementell“ oder „Differenziell“ aus.

NAS-Sicherung

Schritt 4: Wenn Sie möchten, können Sie einige Kommentare hinzufügen. Klicken Sie anschließend auf „Backup starten“.

NAS-Sicherung

Tipps zur Datensicherung

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | Daten sichern | Die beste NAS-Sicherungssoftware 2018