Daten von einer nicht bootbaren Festplatte wiederherstellen

Wie man Daten von einer nicht bootbaren Festplatte wiederherstellt

• Abgelegt bei: Computer Datenrettung • Bewährte Lösungen

F: Wie kann ich Daten von meiner nicht bootbaren Festplatte wiederherstellen?
"Meine Festplatte startet das Betriebssystem nicht und meine Projektdokumente befinden sich auf der Festplatte. Wie kann ich diese zurückholen, mein Vortrag findet in ein paar Tagen statt?"

Heutzutage sind Daten extrem wichtig. Geschäftliche Daten sind in der heutigen Welt Millionen wert. Wir verlassen uns bei all unseren Entscheidungen, sowohl triviale als auch lebensentscheidende, auf Daten. Und das zeigt, wie wichtig diese sind und schon immer waren.

Ihre Dateien werden wohl nicht dafür verwendet, eine Rakete zu stoppen, aber Sie sind für Sie ziemlich wichtig und würde Sie viel kosten, diese zu verlieren. Eine nicht bootbare Festplatte zu haben kann mehrere Ursachen haben. Die Ursachen hierfür sind aber nicht das Wichtigste, sondern das Zurückholen Ihrer Daten.

Die gute Nachricht ist, dass Sie mit der richtigen Software Ihre Daten von einer nicht bootbaren Festplatte zurückbekommen können. Verfallen Sie nicht in Panik, beruhigen Sie sich und folgen Sie einfach den Schritten in diesem Artikel. Wir haben die Lösung für Ihre verlorenen Daten.

  • Teil 1: Mögliche Ursachen der nicht bootbaren Festplatte
  • Teil 2: Was Sie benötigen, um Daten von einer nicht bootbaren Festplatte wiederherzustellen
  • Teil 3: Wie man Daten von einer Festplatte wiederherstellt, welche sich nicht booten lässt

Teil 1: Mögliche Ursachen der nicht bootbaren Festplatte

Festplatten sind ohne Zweifel das wichtigste Speichermedium unter allen Arten von Speichermedien, welche für PCs verwendet werden. Sie alle beherbergen Programme, welche das System am Laufen halten. Kurz gesagt: Festplatten sind das Herzstück Ihres PCs.

Wenn eine wichtige Entität wie die Festplatte bootunfähig wird, dann bedeutet das, dass sie unfähig ist, das darauf befindliche Betriebssystem zu laden. Wenn Sie Ihr System nicht booten oder laden können, dann werden Ihre Dateien und Daten unwiederherstellbar.

Die Ursachen für nicht bootbare Festplatten sind zahlreich. Einige dieser sind:

1. Hardwarefehler

Festplatten werden bereits seit über 50 Jahren entwickelt und man kann nicht behaupten, dass Festplatten perfekt sind. Sogar recht weit weg von perfekt. Eine der Hauptgründe, warum sich eine Festplatte nicht mehr booten lässt ist eine Fehler in einem oder mehreren Hardwarekomponenten. Die Festplatte hat einen Lese/Schreib Kopf, welcher auf der Platte läuft. Diese Köpfe sollten sich nicht treffen bzw. berühren, jedoch kommt es dennoch vor, dass genau das passiert. Und wenn das passiert kommt es zu Beschädigungen und die Festplatte lässt sich nicht mehr booten.

Die Steuerplatine und sogar die Platte kann aufgrund unterschiedlicher Ursachen beschädigt werden. Wenn eines davon passiert, dann haben Sie nur noch eine nicht bootbare Festplatte.

2. Hitze

Festplatten sind anfällig für Hitze, was nicht gut ist für eine ordentliche Funktionsweise. Wenn eine Festplatte zu heiß wird, dann dehnt sich die Platte aus und wenn die Temperatur zurückgeht entsteht das eigentlich Problem - Kontraktion. Wenn dies passiert, dann entstehen Mikro-Risse auf der magnetischen Oberfläche und dies führt dann zu der Beschädigung der gespeicherten Daten.

3. Wasserschäden

Die meisten der heutzutage auf dem Markt verfügbaren Festplatten sind nicht resistent gegen Wasser oder Flüssigkeiten. Wenn eine Flüssigkeit auf Ihrem Gerät verschüttet wird, kann dies die Festplatte nutzlos werden lassen. In diesem Fall führt das bei Ihrer Festplatte dazu, dass sie sich nicht mehr booten lässt. Wenn das System in Betrieb ist, wenn die Flüssigkeit verschüttet wurde, kann sich das System von selbst ausschalten und schaltet sich dann nicht wieder ein, wenn der Power Knopf gedrückt wird.

Flüssigkeitsschäden sind ein Hauptgrund dafür, dass Ihre Festplatte sich nicht mehr booten lässt.

4. Stromprobleme

Wenn der Stromfluss unterbrochen wird, kann es zu Problemen kommen. Dies kann dazu führen, dass die Lese/Schreib Köpfe der Festplatte nicht mehr ordentlich funktionieren. Was passieren kann ist, dass die Köpfe nicht mehr zurück in Ihre Ruhestellung gehen - dies wird oft durch unzureichende Stromversorgung verursacht. All dies kann dazu führen, dass sich Ihre Festplatte nicht mehr booten lässt.

Stromprobleme können durch Gewitter oder Unterbrechnungen im Stromnetz verursacht werden. Leider können Sie, wenn dies passiert, nicht wirklich viel tun, um dies zu verhindern.

5. Menschliche Fehler

Die Gründe für Ihre nicht-bootbare Festplatte können auch durch Sie oder eine andere Person, welche Ihr System verwendet, verursacht werden. Versehentliches Löschen der Betriebssystemdateien kann auch zum Fehlerhaften Booten der Festplatte führen. Auch wenn menschliche Fehler meist nicht beabsichtigt sind, ist dies der häufigste Fehler beim Versagen der Festplatte.


Teil 2: Was Sie benötigen, um Daten von einer nicht bootbaren Festplatte wiederherzustellen

Bevor Sie mit der Wiederherstellung Ihrer Daten von Ihrer nicht-bootbaren Festplatte beginnen, benötigen Sie hierfür zuvor bestimmte Dinge. Dieser Satz an Ausrüstung macht den Vorgang schnell und einfach. Lassen Sie uns einen Blick auf diese Dinge werfen und darauf, für was sie eigentlich vorgesehen sind.

1. Ein Festplattendaten Wiederherstellungstool: Dies ist die Software, welche verwendet werden kann, um die Daten Ihrer nicht-bootbaren Festplatte wiederherzustellen. Solch eine Software kann auf Festplatten zugreifen, welche beschädigt sind und die Dateien darauf abrufen. Auch wenn es heutzutage zahlreiche Softwares dafür gibt, sticht Recoverit hierbei heraus. Sie können mit Recoverit nicht nur auf die Dateien auf einer nicht-bootbaren Festplatte zugreifen, sondern Sie können auch die gelöschten zurückholen. Recoverit ermöglicht Ihnen das Erstellen eines bootfähigen Mediums von einer bootfähigen CD/DVD oder einem USB Laufwerk. Und es funktioniert gut mit allen Versionen beliebter Betriebssysteme.

2. Eine bootfähige CD/DVD oder USB Laufwerk oder eine zweite bootfähige Festplatte: Da Ihr Computer aktuell nicht funktioniert benötigen Sie eine dieser Geräte, um Ihre Daten wiederherzustellen. Eine Bootfähig CD/DVD oder USB Laufwerk dienst als bootfähiges Laufwerk, auf welchem Recoverit läuft.

3. Ein funktionsfähiger Computer: Sie brauchen auch ein funktionsfähiges System. Auf diesem Computersystem laden Sie Recoverit herunter und installieren es. Auf diesem Computer erstellen Sie auch ein bootfähiges Medium.


Teil 3: Wie man Daten von einer Festplatte wiederherstellt, welche sich nicht booten lässt

Hier kommt die Antwort auf Ihre Frage Um Daten von Ihrer Festplatte, welche sich nicht booten lässt, wiederherzustellen, müssen Sie ein bootfähiges Medium erstellen und können danach Ihre Daten mit dem erstellten bootfähigen Medium wiederherstellen.

Lassen Sie uns loslegen.

a. Wie man ein bootfähiges Medium erstellt

Schritt 1. Recoverit herunterladen

Das Erste, was Sie tun müssen ist, Recoverit auf einen funktionsfähigen Computer herunterladen. Gehen Sie auf recover.wondershare.de und laden Sie die Software herunter.

Schritt 2. Recoverit starten.

Nachdem Sie Recoverit heruntergeladen haben, starten Sie die Software. Anschließend sehen Sie unterschiedliche Menüs wie "Wiederherstellung gelöschter Dateien", "Datenwiederherstellung bei Systemabsturz", Papierkorb Wiederherstellung", etc. Wählen Sie aus dem Menü die "Datenwiederherstellung bei Systemabsturz".

Wiederherstellung bei Computerabsturz

Schritt 3. Erstellen eines bootfähigen Mediums

Wiederherstellung bei Computerabsturz

Schritt 4. Laufwerk formatieren

Wiederherstellung bei Computerabsturz

Der nächste Schritt besteht darin, ein bootfähiges Medium von USB Laufwerk oder CD/DVD zu erstellen. Stellen Sie sicher, dass Ihr funktionsfähiger Computer mit dem Laufwerk verbunden ist. Das nächste Fenster nach der Auswahl von "Datenwiederherstellung bei Systemabsturz" zeigt Ihnen die Laufwerkoptionen an. Wählen Sie das korrekte Laufwerk aus den Optionen und klicken Sie auf die Schaltfläche "Erstellen".

Das nächste Fenster ist lediglich eine Warnung. Seien Sie sich bewusst, dass Recoverit das Laufwerk formatiert, welches Sie in ein bootfähiges Medium umwandeln möchten. Wenn Sie sicher sind, dass das Laufwerk das Richtige ist, fahren Sie fort und klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt formatieren".

Schritt 5. Bootfähiges Laufwerk abgeschlossen

Das nächste Fenster zeigt eine Fortschrittsleiste an, welche die Dateien auflistet, welche Ihrem Laufwerk hinzugefügt und konvertiert werden. Sobald dies erledigt ist, erhalten Sie eine "Bootfähiges USB Flash Laufwerk abgeschlossen" Meldung.

Bootfähiges usb laufwerk erstellen

b. Daten mit dem bootfähigen Medium wiederherstellen

Schritt 1. Computer BIOS einstellen

Nach der Erstellung des bootfähigen Mediums müssen Sie Ihr System BIOS entsprechend einstellen. Stellen Sie das BIOS so ein, dass Ihr Computer das bootfähige Medium lädt, welches Sie mit Recoverit erstellt haben. Um auf das BIOS zuzugreifen, schalten Sie den Computer an und drücken Sie die BIOS Funktionstaste, um auf Ihr BIOS zuzugreifen. Auf den meisten Systemen sind die BIOS Funktionstasten F2, F10, F12 oder Entfernen.

Schritt 2. Starten Sie den nicht bootbaren Computer neu

Nachdem Sie nun den BIOS eingestellt haben, verbinden Sie das bootfähige Medium und schalten Sie das System an. Sobald es an ist erscheint das Recoverit Interface. Wählen Sie "Wiederherstellung gelöschter Dateien" aus dem Menü.

Schritt 3. Wählen Sie die entsprechende Festplatte

Das nächste Fenster zeigt Ihnen eine Liste der Laufwerke auf Ihrem Computer. Wählen Sie die nicht bootbare Festplatte und klicken Sie auf die Schaltfläche "Start".

Vorschau der wiederhergestellten Datei

Schritt 4. Rundum-Wiederherstellung

Beim Klick auf die Schaltfläche "Start" wird automatisch ein Schnellscan gestartet und Sie werden so alle Dateien auf Ihrer Festplatte einsehen können. Wenn Sie eine bestimmte Datei, welche Sie suchen, nicht sehen können, wählen Sie die "Rundum-Wiederherstellung". Dies führt zu einer detaillierteren Suche.

Vorschau der wiederhergestellten Datei

Schritt 5. Stellen Sie Ihre Daten wieder her

Nach dem Scan der Festplatte ermöglicht Recoverit Ihnen, eine Vorschau der wiederhergestellten Daten anzuzeigen. Sobald Sie zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche "Wiederherstellen", um Ihre Daten zu speichern.

Vorschau der wiederhergestellten Datei


Abschließende Worte

Das herstellen von Daten von einer nicht bootbaren Festplatte ist mit Recoverit einfach. Es spielt hierbei keine Rolle, welche Art von Datei Sie wiederherstellen möchten, Recoverit kann darauf zugreifen. Sie können ganz einfach eine bootfähiges Medium erstellen, welches Ihnen dabei hilft, Daten von Ihrem nicht bootbaren System wiederherzustellen.

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | Win PE-DE | Wie man Daten von einer nicht bootbaren Festplatte wiederherstellt