[Wondershare] Recoverit Support Center - Scanvorgang

Recoverit Support Center

TESTVERSION TESTVERSION
Startseite / Support Center / Scanvorgang

Bei der Datenwiederherstellung werden alle Speichergeräte durchsucht, um gelöschte oder beschädigte Daten abzurufen. Das ist nützlich, wenn Ihre Festplatte durch einen Sturz oder Wasser beschädigt wurde, aber trotz Fehlfunktion noch lesbar ist. Sollte während des Scanvorgangs ein Fehler auftreten, können Sie den nachstehenden Tipps zur Fehlerbehebung folgen:

Wenn Recoverit ein Dateisystem findet, wird diese nach dem Scannen als Partition angezeigt, unabhängig davon, ob das Dateisystem intakt ist oder nicht.

Sollten zehn Dateisyteme gefunden werden, zeigt Recoverit auch zehn Partitionen an. Ihr System verfügt jedoch über ausgeblendete Partitionen, die Sie in Ihrem Exporer normalerweise nicht sehen können.

Diese Dateien ohne korrekte Dateinamen oder Ordnerstrukturen wurden von der RAW-Wiederherstellung gefunden. Dies ist ein sehr zuverlässiges und nützliches Werkzeug, wenn die Verzeichnisinformationen verlorener Dateien beschädigt wurden.

Für den Fall, dass die wiederhergestellten Dateien mit richtigen Dateinamen nicht gefunden oder geöffnet werden können, überprüfen Sie jede Datei mit zufälligen Namen, um Ihre verlorenen Daten wiederzufinden.

Wenn das Dateisystem intakt ist, kann die Ordnerstruktur wiederhergestellt werden.

Wenn das Dateisystem unvollständig oder beschädigt ist, verlieren die Dateien ihre ursprünglichen Namen und werden im RAW-Ordner angezeigt.

Bei der RAW-Wiederherstellung werden nur die Dateiendungen und Dateieigenschaften berücksichtigt, der ursprüngliche Name und das Datum gehen verloren.

Wenn eine Datei gelöscht wird, wird auf der Festplatte Speicherplatz freigegeben. Sie haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, nach der Datei zu suchen und sie wiederherzustellen. Wenn Sie aber neue Daten auf der Festplatte speichern, wird das System die Daten zufällig auf einem beliebigen freien Speichersegment speichern.

Sobald der freie Speicherplatz mit neuen Daten gefüllt ist, werden die ursprünglichen Daten dauerhaft überschrieben und gelöscht. Die Software kann die ursprünglichen Daten anschließend nicht mehr finden und wiederherstellen.

Bitte speichern Sie alle wiederhergestellten Daten auf einem sicheren Speichergerät, um einen erneuten Datenverlust zu vermeiden.

Wenn das Programm nicht mehr funktioniert oder eingefroren ist, müssen wir sowohl das Programm als auch das Speichergerät überprüfen. Folgen Sie hierzu den nachstehenden Schritten:

1. Überprüfen Sie, ob der Scanvorgang angehalten wurde (manchmal ist der Scanvorgang nur sehr langsam).

Bitte schließen Sie andere Anwendungen, einschließlich Antivirus- und Firewall-Software, um mehr Arbeitsspeicher freizugeben. Dies wird den Scanvorgang in der Regel beschleunigen.

2. Der Scanvorgang reagiert nicht mehr

  • Bitte pausieren Sie den Scan und wählen Sie die Dateien aus, die Sie wiederherstellen möchten. Wenn bei der Wiederherstellung die Meldung „Wiederherstellung fehlgeschlagen“ angezeigt wird oder die wiederhergestellten Dateien alle 0 KB groß sind, müssen Sie die Software geöffnet lassen, das Laufwerk trennen und es erneut anschließen. Versuchen Sie anschließend erneut, die Dateien zu speichern.
  • Wir empfehlen außerdem, ein leistungsstärkeres USB-Kabel zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Verbindung zum Laufwerk während des Scans stabil bleibt. Verwenden Sie am besten ein externes Festplattengehäuse mit eigenem Netzkabel, um die Festplatte zu verbinden.

3. Stellen Sie die Daten wieder her, bevor die Fehler auftreten

4. Überprüfen Sie, ob auf der Festplatte Hardwareprobleme vorliegen. Fehlerhafte Sektoren auf einer Festplatte verhindern, dass Software das Laufwerk lesen kann, und führen häufig dazu, dass die Software einfriert.

Überprüfen Sie, ob die Festplatte fehlerhafte Sektoren oder andere physische Fehler aufweist.

Dieser Fehler wird hauptsächlich durch eine instabile Verbindung während des Scans oder durch einen Fehler verursacht, wenn unser Produkt versucht, die Sektoren auf Ihrer Festplatte zu lesen. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um das Problem zu beheben:

Entfernen Sie das Speichergerät sicher und verbinden Sie es erneut. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unser Programm nicht schließen, wenn Sie diese Lösung ausprobieren.

Wechseln Sie zu einem anderen USB-Anschluss oder tauschen Sie das Kabel aus.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um dieses Problem zu beheben:

Der Tiefenscan dauert bei einer 1 TB großen Festplatte in der Regel 10 bis 12 Stunden. Sollte sich die Dauer des Scan noch in diesem Rahmen befinden, gedulden Sie sich bitte noch etwas und halten Sie den Scanvorgang nicht an.

Vor allem bei externen Festplatten kann eine unterbrochene Verbindung die Ursache für dieses Problem sein. Um dieses Problem zu beheben, tauschen Sie bitte das Kabel aus und führen Sie die WIederherstellung erneut durch.

Auch schwerwiegenden physischen Fehler (z.B. fehlerhafte Sektoren) können Grund für diesen Fehler sein. Verwenden Sie zur Diagnose Ihrer Festplatte ein professionelles Tool wie HDTune. Wenn das Diagnosetool einen physischen Fehler finden, benötigen Sie möglicherweise die Unterstützung eines örtlichen Datenrettungsexperten.

War diese Information hilfreich?
0
0