So beheben Sie das Einfrieren von Google Chrome unter Windows 10

So beheben Sie das Einfrieren von Google Chrome unter Windows 10

• Abgelegt bei: Fehlerbehebung beim Computer • Bewährte Lösungen

Vom Google Chrome als dem wohl beliebtesten Webbrowser auf dem Markt erwarten die Benutzer, dass er immer funktioniert, und zum größten Teil enttäuscht der Browser nicht. Aber in letzter Zeit haben Windows 10-Nutzer berichtet, dass der Browser ihre Computer zum Einfrieren bringt. Von diesem Problem sind viele Google-Chrome-Benutzer betroffen, die sich darüber beschweren, dass der Fehler mitten in ihrer Arbeit auftreten kann. Das führt dazu, dass sie alles von vorne beginnen müssen oder sogar Daten verlieren.

Obwohl dieser Fehler meistens deswegen auftritt, weil der Computer Chrome wegen eines Bugs wie ein Virus behandelt, kann dieses Problem auch verschiedene andere Ursachen haben. Aber zum Glück kann das Problem leicht mit einigen Reparaturlösungen behoben werden, die wir in diesem Artikel vorstellen werden.

Teil 1: Warum lässt Chrome meinen Computer einfrieren?

Die Hauptursache für dieses Problem ist ein neuartiger Fehler, der erstmals im Dezember 2018 aufgetreten ist. Wie die meisten Bugs, die Ihr System befallen können, erschien dieser Chrome-spezifischer Bug als Phishing-Betrug, der sich als eine Mitteilung des technischen Supports von Microsoft ausgab. Es öffnet sich ein Dialogfeld, angeblich von Microsoft, in dem steht, dass der Computer mit einem Virus infiziert ist, der das System, die Kennwörter und alle anderen persönlichen Informationen, die auf dem Computer gespeichert waren, gefährden kann.

Chrome friert ein Windows 1

Beim Versuch, das Dialogfeld zu schließen, wird es einfach in einer Endlosschleife wieder geöffnet. Diese Endlosschleife führt dazu, dass die Auslastung von Google Chrome in Windows 10 auf 100 % ansteigt und Chrome und das System selbst zum Absturz bringt.


Teil 2: Wie kann ich das Einfrieren von Google Chrome unter Windows 10 beheben?

Aber wie wir oben erwähnt haben, gibt es mehrere Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben und das Einfrieren Ihres Windows 10-Computers zu verhindern. Sie sehen wie folgt aus:

Methode 1: Task beenden, um das Problem mit dem eingefrorenen Chrome unter Windows 10 zu beheben

Eine der besten Lösungen für dieses Problem ist es, mithilfe des Task-Managers Google Chrome effektiv zu schließen. Diese Lösung ist effektiv, da sie verhindert, dass Chrome die Ressourcen Ihres Systems verwendet. Führen Sie diese einfachen Schritte aus, um mit "Task beenden" das Einfrieren von Chrome in Windows 10 zu beheben;

Schritt 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste von Windows 10, um den Task-Manager zu öffnen. Sie können auch die Tasten "Strg + Alt + Entf" verwenden, um den Task-Manager zu öffnen.

Schritt 2: Klicken Sie auf den Reiter "Prozesse"

Schritt 3: Suchen Sie nach "Google Chrome" oder "GoogleChrome.exe" und wählen Sie es aus. Klicken Sie unten rechts auf "Task beenden".

Chrome friert ein Windows 2

Nachdem Sie Google Chrome neu starten, können Sie das Programm wieder verwenden, es sei denn Chrome ist so eingestellt, dass die Tabs automatisch wiederhergestellt werden.

Methode 2: Browsing-Daten löschen

Dieses Problem kann auch auftreten, wenn Sie zu viele Tabs auf einmal öffnen und Google Chrome sozusagen überlastet ist. Der beste Weg, die überschüssigen Daten zu entfernen, die Chrome ausbremsen können, ist das regelmäßige Löschen der Browsing-Daten. Folgen Sie dazu diesen einfachen Schritten;

Schritt 1: Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer und klicken Sie dann auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke.

Schritt 2: Klicken Sie auf "Mehr" und dann auf "Browsing-Daten löschen". Sie können dazu auch die Tastenkombination "Strg + Umschalt + Entfernen" verwenden

Schritt 3: Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert", wählen Sie die Elemente aus, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf "Daten löschen".

Chrome friert ein Windows 3

Methode 3: Chrome-Add-Ons und -Erweiterungen deaktivieren

Obwohl Chrome-Erweiterungen und -Add-ons sehr hilfreich sein können und Benutzern den Zugriff auf einige nützliche Dienste ermöglichen, können sie Chrome auch lahmlegen und dazu führen, dass der Browser manchmal einfriert. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, diese Erweiterungen und Add-ons zu deaktivieren, insbesondere wenn Chrome in letzter Zeit Probleme aufweist. So deaktivieren Sie Chrome-Add-Ons und -Erweiterungen:

Schritt 1: Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer und geben Sie "chrome: //extensions" in die Adressleiste ein. Drücken Sie die Eingabetaste, um auf alle Erweiterungen und Add-ons in Chrome zuzugreifen. Sie können auch auf die drei Punkte in der rechten Ecke klicken und "Weitere Tools" wählen, um zu "Erweiterungen" zu gelangen

Schritt 2: Im erscheinenden Pop-up-Fenster und die Erweiterungen ausschalten, um sie zu deaktivieren.

Chrome friert ein Windows 4

Schritt 3: Starten Sie den Browser neu, um den Vorgang abzuschließen.

Methode 4: Prüfen auf Malware

Dieses Problem kann auch auftreten, wenn Chrome von Malware und Viren infiziert ist oder wenn Chrome im Konflikt mit anderen Programmen auf Ihrem Computer steht. Beide Probleme lassen sich leicht beheben, indem Chrome auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt wird. Das geht wie folgt:

Schritt 1: Öffnen Sie Chrome und klicken Sie dann auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke. Wählen Sie "Einstellungen", um fortzufahren.

Schritt 2: Klicken Sie auf "Erweitert"

Schritt 3: Gehen Sie in den Bereich "Zurücksetzen und Bereinigen" und klicken Sie auf "Einstellungen auf die Standardwerte zurücksetzen".

Chrome friert ein Windows 5

Schritt 4: Klicken Sie auf "Einstellungen zurücksetzen", um den Vorgang abzuschließen.

Methode 5: Deinstallieren und neu installieren von Google Chrome

Wenn Sie alle oben genannten Lösungen ausprobiert haben, Google Chrome aber immer noch einfriert, sollten Sie den Browser neu installieren. Durch eine saubere Neuinstallation werden alle Malware, Viren und Einstellungsprobleme beseitigt, die das Problem verursachen könnten. Befolgen Sie diese einfachen Schritte, um Chrome zu deinstallieren und anschließend neu zu installieren;

Schritt 1: Öffnen Sie die Windows 10-Einstellungen (das können Sie über das "Startmenü" tun) und klicken Sie dann auf "Apps".

Schritt 2: Suchen Sie nach Google Chrome unter der Registerkarte "Apps und Funktionen". Klicken Sie darauf und dann auf "Deinstallieren".

Chrome friert ein Windows 6

Schritt 3: Sobald das Programm vollständig deinstalliert ist, starten Sie Ihren Computer neu und installieren Sie Google Chrome von der offiziellen Chrome-Installationswebseite erneut.

Gelegentlich kann es passieren, dass Chrome auch ohne die oben erwähnte Warnmeldung einfriert. Doch mindestens eine der Lösungen, die wir oben beschrieben haben, sollten Ihnen helfen, dieses Problem ein für alle Mal zu beheben. Übrigens, Sie können auch das Problem des schwarzen Bildschirms bei Google Chrome beheben.

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | PC Computer Probleme | So beheben Sie das Einfrieren von Google Chrome unter Windows 10