Datei ist zu groß für das Zieldateisystem, was tun?

4 Lösungen für den Fehler: "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem"

• Abgelegt bei: Partitionslösungen • Bewährte Lösungen

Wenn die Festplatte Ihres Windows-Betriebssystems mit einer FAT32-Partition formatiert ist, können Probleme auftreten. "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem" ist ein kompliziertes Problem, mit dem sich Windows-Benutzer häufig befassen müssen. Es gibt eine Reihe verschiedener Lösungen, es kommt aber auch sehr auf die richtige Umsetzung an. Das Problem tritt auf, wenn Sie versuchen, Dateien mit mehr als 4 GB zu verschieben oder zu kopieren. Um dieses Problem anzugehen finden Sie in diesem Artikel einige Methoden die Ihnen helfen werden. Sie werden ausführlich über das Problem informiert.

Was ist der Fehler "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem" und warum tritt er auf?

Der Fehler "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem" wird durch die FAT32-Einschränkungen verursacht. Wenn Sie mit verschiedenen Dateisystemen vertraut sind, kennen Sie vielleicht auch die jeweiligen Beschränkungen. Ein Dateisystem ist eine Methode oder Struktur, die von Betriebssystemen zum Identifizieren und Organisieren von Dateien auf der Festplatte verwendet wird. Windows verwendet das Dateisystem exFAT, FAT32, FAT und NTFS.

Alle diese Dateisysteme unterliegen bestimmten Einschränkungen. Bei einer mit FAT32 formatierten Festplatte, können Sie keine einzelne Datei mit mehr als 4 GB hinzufügen. Um die Fehler zu beheben und Dateien erfolgreich zu übertragen, besteht die einzige Lösung darin, das Dateisystem Ihrer Festplatte von FAT32 auf NTFS zu ändern. Die von FAT32 unterstützte maximale Dateigröße beträgt 4 GB, NTFS unterstützt jedoch bis zu 16 TB. Dieser Unterschied in den Einschränkungen führt dazu, dass "die Datei für das Zieldateisystem zu groß ist".

Das Problem kann leicht durch Anwenden verschiedener Methoden gelöst werden. Es ist nur wichtig, den Grund zu kennen, damit die Lösungen ordnungsgemäß implementiert werden können. Bedenken Sie, dass Sie mit diesem Fehler unter keinen Umständen Dateien von mehr als 4 GB speichern können.


So beheben Sie "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem"

Mithilfe der folgenden Lösungen können Sie das Problem lösen:

Methode 1: Große Dateien komprimieren oder teilen

Wenn die Datei zu groß ist, komprimieren oder teilen Sie sie, um sie auf Ihrem USB-Stick speichern zu können. So können Sie Dateien auch mit FAT32, schnell auf Ihrem USB-Stick speichern.

in Volumes aufteilen

Methode 2: Konvertieren des FAT32-Dateisystems in NTFS ohne Datenverlust

Das FAT32-Dateisystem ist nicht geeignet, wenn Sie mit sehr großen Dateien arbeiten. Wenn die Datei für das Zieldateisystem zu groß ist, konvertieren Sie FAT32 in das NTFS-Dateisystem. Hierfür ist keine Formatierung erforderlich, wenn Sie das Standardwerkzeug AOMEI Partition Assistant verwenden. Damit wird das Dateisystem auf Ihrer Festplatte von einem zum anderen konvertiert. Darüber hinaus enthält es eine grafische und intuitive Benutzeroberfläche, mit der Sie ein Dateisystem für Speichergeräte schnell von FAT32 auf NTFS umstellen können. Außerdem ist es mit Windows 10, 8 und anderen Versionen kompatibel. Sehen wir uns also an wie genau man das macht.

Schritt 1: Laden Sie das Tool herunter und installieren Sie es

Laden Sie das AOMEI Partition Assistant-Tool herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition "FAT32", auf die Sie große Dateien kopieren möchten. Gehen Sie zu "Erweitert"> "In NTFS konvertieren".

Erweitert Tab

Schritt 2: Überprüfen und OK klicken

Klicken Sie auf "Ok", um fortzufahren, wie im folgenden Bild gezeigt.

OK klicken

Schritt 3: Konvertieren

Klicken Sie nun einfach auf "Übernehmen" und "Weiter", um den Konvertierungsvorgang zu starten, und warten Sie einige Minuten, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Konvertierung zu ntfs aomei

Methode 3: Formatieren Sie Ihren Speicher in das NTFS-Dateisystem

Eine weitere mögliche Option zum Lösen des Problems besteht darin, Ihren Speicher in das NTFS-Dateisystem zu formatieren:

1) Formatieren Sie das USB-Laufwerk mit dem Windows-Datei-Explorer auf NTFS

Formatierung mit dem Datei-Explorer

2) Formatieren Sie das USB-Laufwerk mithilfe der Datenträgerverwaltung auf NTFS

Datenträgerverwaltung

Methode 4: Verwenden Sie einen alternativen Speicher

Sicherlich haben Sie einige wichtige Informationen auf Ihrem USB-Laufwerk gespeichert, das mit dem FAT32-Dateisystem formatiert ist. Wenn die Datei zu groß ist, verwenden Sie eine Alternative. Speichern Sie die Daten nicht auf dem aktuellen FAT32-formatierten USB-Laufwerk. Verschieben Sie alle Daten von dort auf das USB-Laufwerk oder die SD-Karte, die das NTFS-Dateisystem verwendet. Sie können auch eine andere Alternative verwenden, z. B. Ihre Daten in der Cloud speichern. Auch das ist eine ausgezeichnete Option.


Zusammenfassung

In diesem Artikel wurden die wesentlichsten Aspekte des Fehlers: "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem" behandelt. Sie sollten nun in der Lage sein diesen Fahler zu beheben. Wenn Sie weitere Hilfe und Anleitungen benötigen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vergessen Sie nicht, dass der AOMEI Partition Assistant für Sie da ist. Es ist das beste Tool, zum beheben des Fehlers: "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem" Wir lieben dieses Tool, da es keinen Datenverlust verursacht.

Classen Becker

chief Editor

0 Kommentar(e)
Home | Ressourcen | Partition-Probleme | 4 Lösungen für den Fehler: "Datei ist zu groß für das Zieldateisystem"